den spätestens nach 1980 Geborenen und somit den Schülerinnen und Schülern der Eingangsklassen des beruflichen Gymnasiums der Käthe-Kollwitz-Schule bestens durch den täglichen Umgang mit Smartphone und Co vertraut, wird in der aktuell im ZKM (Zentrum für Kunst und Medien) in Karlsruhe in der Ausstellung „Open Codes - Leben in digitalen Welten“) thematisiert.

KlassenausflugZKM2
Hier wird das „Maschinen-Manifest“ bestaunt, welches die Schülerinnen und Schüler nach Fertigstellung erhielten und sogleich in ihrem Klassenzimmer aufhängen wollten.

In den letzten Schulwochen des Schuljahres 2017/18 machten sich die Schülerinnen und Schüler der EG E2, BTG E und SG E2 jeweils im Rahmen des GGK-Unterrichts, in dem die Thematik der Digitalisierung und der deren Auswirkungen auf die Arbeitswelt, die Mobilität und die Umwelt sowie den Alltag im Unterricht behandelt worden ist, mit ihrer GGK-Lehrerin Frau Strobel-Koop auf den Weg in das ZKM nach Karlsruhe.
Dort erhielten die Klassen während einer einstündigen Führung durch Mitarbeiterinnen der Museumskommunikation des ZKM Einblicke in die Ausstellung, die in einer angenehmen Atmosphäre – einer Mischung aus „Labor und Lounge“ (https://open-codes.zkm.de/de (Zugriff: 28.08.2018)), bei freiem Eintritt, Einblicke in das neue kuratorische Format, welches Kunstwerke und wissenschaftliche Arbeiten, die auf digitalen Codes basieren, präsentieren.
Abschließend bestand noch die Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler die ZKM-gameplay zu besuchen. Dort konnte die Entwicklung des Mediums der Computerspiele spielerisch nachvollzogen werden.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich einig, dass dieser Besuch eine Bereicherung des Unterrichts darstellte und die Thematik der Digitalisierung anschaulich werden ließ.

KlassenausflugZKM1
Die BTG E mit Frau Strobel-Koop im ZKM