Die Schulband der KKS

logo a level web

Falls Musik ein wichtiger Teil eures Lebens ist, seid ihr bei uns genau richtig. Wir treffen uns jeden Donnerstag von 14:45 Uhr bis 16:15 Uhr in unserem Probenraum in der Käthe, um für kurze Zeit den Alltag hinter uns zu lassen und gemeinsam unsere Lieblingssongs zum Leben zu erwecken. Dazu gehören aktuelle Charthits genauso wie kultige Oldies, heftige Rock- und tanzbare Popsongs genauso wie Balladen, die unter die Haut gehen.

Wann und wo ihr uns live erleben könnt:
Im Moment stehen keine Termine fest.

Im Schuljahr 2015/2016 bestand die Band aus folgenden Mitgliedern:

Anneliese Tapley Gesang
Samira Schwemmler Gesang
Sarah Veith Gesang
Stefan Ichters Gesang
Gabriel Calina Gitarre
Colin Fritsch Schlagzeug
Max Jeschek Bandleader, Bass
 
110718 wer nie einen button "Wer nie einen Ton singt, besucht später keine Oper"
Tag der Schulmusik fördert Kunstverständnis: 400 Jungen und Mädchen musizieren im Bruchsaler Schloss.
(21.07.2011)



(Die Veröffentlichung des Artikels erfolgt mit freundlicher Genehmigung der BNN.) 

A-Level lässt Hörsaal erbeben 

Die Schulband der Käthe-Kollwitz-Schule „A-Level“ spielte am 26.01.2009 anlässlich der Eröffnungsveranstaltung des Evangelischen Instituts für berufsorientierte Religionspädagogik EIBOR der Eberhard Karls Universität in Tübingen auf. Der Hörsaal des Theologicums erlebte ganz ungewohnte Töne.

Die Gäste aus dem Kultus- und Wissenschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg, den Kirchen und viele Vertreter aus dem Schul- und Ausbildungsbereich hörten mit wachsender Begeisterung den fetzigen Songs von Leonard Cohen, 4 non Blondes, Amanda Marshall und Staind zu und verlangten am Ende begeistert eine Zugabe. Prof. Dr. Schweitzer, Dekan der Evangelisch-theologischen Fakultät, bedankte sich unter lautstarkem Beifall bei den Bandmitgliedern für die Gestaltung des musikalischen Rahmenprogramms und lud alle zum anschließenden Empfang ein. Dort wurden die Musiker von den Besuchern in angeregte Gespräche verwickelt und erhielten noch viele anerkennende Worte. Besonders freuten sie sich über die spontane Zusage, die für ihren Auftritt vereinbarte „Gage“ zu verdoppeln.